Geschichtlicher Rundgang am Sonntag des Irminratsmarktes und des Rochusmarktes 14 Uhr


Der älteste und größte Hanauer Stadtteil stellt seine Geschichte vor. Während eines leichten Spaziergangs von  einer guten Stunde sehen Sie die idyllischen Fachwerkhäuser des Fischer- und Bauerndorfes. Wir kommen zu einem Ort von Schatzfunden, zum Hauptquartier eines Generals und ans Grab eines Prinzen. Sie erfahren etwas über das „Dorschenandermarieche“, das Rochusgelübde und die Ritter von Eppstein. Sie hören über Kinos und Kneipen, über tapfere Bürgermeister und verheerende Seuchen. Wir informieren über den Kinderreichtum und die Kirchen. Hier spürt man noch etwas  über das Leben der kleinen Leute im Wandel der Zeiten.

Dr. Sabine Laber-Szillat oder die Kollegen

eine gebürtige Großauheimerin ist die Vorsitzende des Heimat- und Geschichtsverein Großauheim  und führt im Gewand der „Irminrat“, der das Ort seine urkundliche Ersterwähnung verdankt. (Kooperation mit der VHS Hanau).



Treffpunkt ist vor der Verwaltungsstelle Großauheim.